Appalachian Trail 2013

Unterwegs auf dem Appalachian Trail 2013

Mt.Katahdin

130.Tag 13.5mi gelaufen (1280.8) Briches Campsite
Der letzte Shelter zur Abol-Bridge war nur 3.5mi entfernt. So waren wir Hiker schon um 9:00 beim Shop und Restaurant und warteten bis 11:00 bis wir etwas zum Essen bekamen.

image

Danach ging es in den Baxter State Park an dem ein Ranger postiert war, er uns Hiker zählte. Mehr als 12 Thru-Hiker dürfen nicht in den Park zum Campieren, aber ich glaube es waren dann doch 15.
Im Park mußte 2mal ein Fluss überquert werden der er ziemlich viel Wasser hatte. Die anderen 5 Hiker die mit mir gingen hatten den Fluss schon überquert, dann kam ich als letzter in das Wasser und prompt rutsche ich kurz vor Ende der Furt aus und falle mit Rucksack, den Schuhen, die vorne hingen, in die Fluten. Dabei habe ich mich am rechten Fuß verletzt, das Schienbein lief rot an aber zum Glück keine offene Wunde. Am Campground angekommen ging es zum Registrieren in die Rangerstation. Für 10$ pro Nacht wurde uns ein Platz zugewiesen.
image

Ein Hiker hat vom letzten Shop an der Abol-Bridge noch 16Bier mitgebracht und so saßen alle am Abend um ein Lagerfeuer herum und tranken Bier – ein toller, romantischer letzter Abend.

131.Tag (Samstag, 24.08.13) 5.1mi gelaufen (2185.9) Mt.Katahdin
Ziel erreicht
Ein traumhafter Tag zum Ende meiner Wanderung (blue sky) und gute Fernsicht – also ideale Bedingungen.
In der Rangerstation konnte man sich einen Tages Rucksack ausleihen und sein schweres Gepäck dort deponieren.
Beim Aufstieg zum Mt.Katahdin musste sich jeder Hiker mit Uhrzeit reistrieren. Um 8:00 Uhr bildete sich am Kontrollpunkt eine lange Schlange von Wanderer die alle aufsteigen wollten. Mancher ist  wieder umgekehrt weil es dann doch sehr steil wurde.
Nach 3 Stunden hatte ich den Gipfel erreicht. Man kann sagen, es war ein schwerer Aufstieg nach der ersten Hälfte des Weges.
image

Doch dann als ich oben ankam waren schon einige Hiker die gestern Abend mit am Lagerfeuer saßen schon da und es gab ein riesen Hallo einige riefen „He Running Shoe, Hallo-Germany“. Einer hatte sogar eine Flasche Champagner mitgenommen.

image

Nach gut einer Stunde ging es wieder an den Abstieg und der war doch ziemlich heftig. Trotz meinem blauen Schienbein konnte ich einigermaßen gehen und hat beim Klettern auch nicht gestört.
Zum Glück hatte ich noch eine Mitfahrgelegenheit ca. 20mi nach Millinocket, ME in ein Hikerhostel.

Advertisements

46 Antworten zu “Mt.Katahdin

  1. Waltraut Härle 25. August 2013 um 11:55

    Herzlichen Glückwunsch Joschi – Running Shoe – Du hast Deinem Namen alle Ehre gemacht – Du
    bist buchstäblich durchgerannt! Gute Erholung und Genesung für Deine Knochen und glückliche
    Heimreise nach good old Germany.
    Waltraut

  2. Benjamin 25. August 2013 um 12:42

    Wooooohooooooooooooooo Gratulation. Super gemacht. 🙂 Liebe grüße aus München.

  3. Robert 25. August 2013 um 13:42

    Ja…….dann mach ich jetzt auch ein Bier auf und trinke es auf DEIN Wohl !!!

  4. Brigitte Tanneberger 25. August 2013 um 13:42

    Hallo Josef,
    Wahnsinn, Du hast es geschafft, wir haben so an Dich gedacht unglaublich, ganz ganz großen herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!
    Alles Liebe
    Rainer und Brigitte

  5. Gerd 25. August 2013 um 13:54

    Lieber Josef,
    was soll man da sagen, einfach “ Herzlichen Glückwunsch für diese Super Leistung“ .
    Genies die restlichen Tage und erhole Dich und komme gut zurück und bis bald.
    Liebe Grüße
    Gerd

  6. Helmut 25. August 2013 um 14:02

    Hallo Josef,
    Glückwunsch, hast es geschafft! Welch eine Leistung, kannst stolz auf Dich sein!
    Wirst jetzt erst mal zur Ruhe kommen und alles genießen und gdanklich vorbeiziehen
    lassen, kann ich mir vorstellen.
    Alles Gute noch und bis dann in old Germany.
    Herzliche Grüße
    Helmut

  7. Reinhard Enzinger 25. August 2013 um 14:09

    Lieber Joschi,

    geschafft!!!! Herzlichen Glückwunsch! Eine tolle Leistung und um die vielen gigantischen Eindrücke auf der ganzen Wanderung werde nicht nur ich dich beneiden. Erhole dich noch ein wenig und komm gesund den Rest deiner Reise zurück. Ob man dich zu Hause noch kennt (erkennt)?
    Liebe Grüße aus München
    Reinhard

  8. Gunter 25. August 2013 um 14:26

    Lieber Josef,
    Unsere große Anerkennung für deini Leistung!
    Wir hoffen du kommst wieder gut nach Hause ohne Fußwanderung.
    Viele Grüße und noch viele schöne Tage.
    Ruth und Gunter

  9. Susanne 25. August 2013 um 14:51

    Hallo Joschi,
    auch von mir die allerherzlichsten Glückwünsche zu Deiner enormen Leistung! Das Gefühlt auf dem Zielberg war bestimmt unbeschreiblich! Toll, dass das Wetter mitgespielt hat, die Fotos sehen super aus! Pflege Dich gut, dass Deine Verletzungen bald ausheilen und genieße Deine restliche Zeit in den USA!
    Alles Liebe
    Susanne

  10. Sonja Duvenkropp 25. August 2013 um 17:32

    Hallo Josef,
    herzlichen Glückwunsch zu Deiner enormen Leistung. Da kannst Du echt stolz darauf sein. Es ist für Dich sicher ein super Erlebnis, das Du nie vergessen wirst. Genieße die Tage noch bis zu Deinem Rückflug.
    Herzliche Grüße
    Sonja

  11. Bodenstation (Oli) 25. August 2013 um 19:52

    Herzlichen Glückwunsch! Du hast es geschafft, durch Regen, über Felsen, und über einen 3000km langen Fußmarsch dein Ziel zu erreichen. Find ich toll!
    Jetzt aber schnell zum „Barber“, der dich wieder fit für die Zivilisation macht. 🙂

    • Running Shoe (Joschi) 25. August 2013 um 21:21

      Hallo Steffi und Oli,
      die amerikanischen Barber lasse ich an mein Haupthaar nicht ran, da warte bis ich zu Hause bin. Habe mich soeben in ein Hostel in Boston’s Chinatown einquartiert. Wer aus der Wildnis kommt kann von den Hochhäusern ringsherum richtig Angst bekommen.

  12. Jörg 26. August 2013 um 00:04

    Hi Joschi,

    herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Trail. Wir haben alle mitgefiebert und häufig auch mitgelitten wenn du wieder einen deiner Berichte geschickt hast.
    Schaff jetzt auch noch das letzte Stück erfolgreich nach Haus. Wir freuen uns schon dich wieder zu sehen.

    Viele Grüße,

    Jörg

  13. Gudrun Spotka 26. August 2013 um 01:34

    Hallo Joschi,

    ganz toll, dass Du zu den Glücklichen und Tüchtigen gehörst, die den ganzen gigantischen Weg geschafft haben – meinen ganz herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich schon auf Deinen Diavortrag! Ich habe im Juli Leni besucht und wir sind durch sieben Staaten mit dem Bus gefahren – Du bist durch vierzehn Staaten gelaufen – unglaublich!!!

    Noch eine gute Zeit z’Amerika und viele Grüße von
    Gudrun

  14. Hubert Tanzer 26. August 2013 um 07:36

    Hallo Josef,
    auch von mir herzlichen Glückwunsch und vielen Dank dass wir an deinem Marsch teilhaben konnten. Es war hoch interessant wenigstens in Gedanken und Bildern dabei zu sein.
    Es muss ein fantastisches Gefühl sein „es geschafft zu haben“.
    Komm gesund nach Hause.
    Schöne Grüße
    Hubert

  15. Christine 26. August 2013 um 11:24

    Hallo Joschi,
    auch aus Kronach die allerherzlichsten Glückwünsche zu dieser Super-Leistung!!!!!!!!!!!! Wirklich toll, wie du trotz aller Schwierigkeiten auf diesem langen Weg nie dein Ziel aus den Augen gelassen hast und glücklich am Mount Katahdin angekommen bist.
    Wir wünschen dir noch eine schöne Zeit in den USA. Komm wieder gut und gesund heim.
    Viele Grüße
    Hans und Christine

  16. Norbert 26. August 2013 um 13:06

    Hallo Josef !

    Glückwunsch zu Deinem Erfolg über Dich und dem AT.
    Ich habe es bis nach Harpers Ferry geschaft, wie geplant und bin sehr trauig abgefahren, doch keine Sorge ich komm wieder und mache den Rest des ATs.
    Viele Grüße aus Berlin

    SlowDown-Norbert
    http://www.at.railroad-calendar.com

  17. Fredo 26. August 2013 um 14:27

    Hey Running Shoe,

    Glückwunsch zum geschafften AT. Es muss sicherlich ein klasse Gefühl geweisen sein auf dem Katahdin. Was für eine Leistung.

    Fredo(noch in Belgien)

    • Running Shoe (Joschi) 27. August 2013 um 01:32

      Hallo Fredo, ich kann bis heute noch nicht so richtig Deine Entscheidung begreifen warum Du aufgehörst hast. Du warst am Anfang so motiviert den Trail zu gehen. Aber wie Du richtig sagtest immer wieder jeden Tag sich zu motivieren weiter zu laufen, den „inneren Schweinehund“ zu besiegen ist schwer. Besonders wenn’s regnet du mußt raus, evtl. das naße Zelt packen und die steilen Wege auf und ab – weiter laufen, laufen, laufen jeden Tag das Gleiche. Mir hat es auf jeden Fall gefallen mit dem Ziel vor den Augen auf den Mt.Katahdin zu steigen.

  18. Ludwig M. 26. August 2013 um 20:38

    Hallo Running Shoe,
    ich habe von Reinhard Enzinger und Klaus F. von deinen Akltivitäten im „Ruhestand“ gehört und diese Seite nebenbei immer mal wieder beobachtet.
    Ich kann nur sagen: „Hut ab“ und großen Respekt. Wie Reinhard treffend bemerkte, kann man nur vor Neid erblassen, aber man holt sich wenigstens dabei keine Blasen.
    Schön, dass es Menschen gibt, die ihre Träume realisieren.
    Viele Grüße von einem ehemaligen Kollegen.
    Ludwig

    • Running Shoe (Joschi) 27. August 2013 um 00:52

      Danke Ludwig für Dein Interesse versuche mich wieder an die Zivilisation zu gewöhnen. Habe mir jetzt 2 Tage Boston angeschaut. Morgen noch einen Tag – tolle Stadt, aber auch teuer. Vielleicht trifft man sich mit den alten Kollegen – währe bestimmt interessant.

  19. Margarete 27. August 2013 um 09:36

    Hallo Joschi, Herzlichen Glückwunsch zu deinem Finish des Appalachentrails. Es freut mich dass du trotz der vielen Anstrengungen gesund und munter geblieben bist. Auf dem Mt. Katahdin lacht ein strahlender Sieger.
    Deine Berichte habe ich alle mit großem Interesse verfolgt.
    Jetzt musst du wieder etwas an Gewicht zulegen. Wenn du zurück bist, in Old Germany, lade ich dich zum Essen ein.
    Wie lange bleibst du noch in den USA?
    Ganz liebe Grüße von Margarete und Reinhold

    • Running Shoe (Joschi) 27. August 2013 um 21:21

      Danke Margarete und Reinhold, für Euer Interesse an meiner Wanderung. Das mit dem Gewicht zulegen – ich denke es normalisiert sich von selbst, wenn die gefutterten Kalorien nicht mehr verbrannt werden. Man sieht sich wieder beim Gitarre spielen.

  20. Daniela, Austria 27. August 2013 um 15:28

    Herzlichen Glückwunsch, das ist bestimmt ein geniales Gefühl dort oben! Ich habe gerne – unbekannterweise – bei dir mitgelesen und finde es schade, dass es schon vorbei ist, du warst ja ziemlich schnell unterwegs 🙂 Ich ziehe meinen imaginären Hut vor dir! Weiterhin alles Gute, Daniela

  21. Reimund Rudin 27. August 2013 um 16:51

    Hallo Running Shoe, gratulieren Dir , war eine tolle Leistung von Dir , sind froh das es Dir gut geht,und freuen uns auf ein Wiedersehen!

  22. Martin 27. August 2013 um 20:21

    Hallo Joshi, toll dass du beim Finale so tolle Bedinungen hattest, das hast du dir durch deine grandiose Leistung verdient!!! Kannst echt stolz auf dich sein.
    Genieße jetzt noch die Tage in USA, erhole dich gut von den Strapazen und komme gesund wieder nach Datschiburg.
    Freue mich schon auf ausführliche Erzählungen und weitere Bilder, vielleicht bei der Gitarre Weihnachtsfeier. Bis bald.
    Herzliche Grüße Martin

  23. Tina 28. August 2013 um 21:47

    Hei du,
    leider gibt es ja seit NH kein AT&T Netz mehr sonst haetten wir dir schon laengst gratuliert. Nun also auf diesem Wege, vom letzten WLAN vor dem Ziel. Gratuliere zum Erfolg. Wir haben es leider nicht mehr geschafft dich einzuholen, du warst einfach zu schnell und hattest zu viel Vorsprung ;). Wir starten morgen in die 100Meilen und fliegen einen Tag vor dir zurueck nach Deutschland.
    Hoffe wir sehen uns dort mal wieder, wuerde mich freuen.
    Viele liebe Gruesse und erhol dich gut Tina

    • Running Shoe (Joschi) 29. August 2013 um 01:00

      Danke Tina, was in AT-Guide als gerade Linie gezeichnet ist, ist in Wirklichkeit doch noch an vielen Stellen sehr rauh und bergig. Aber Ihr werdet dies auch schaffen davon gehe ich aus. In der Rangerstation kann man sich einen Tages-Rucksack kostenlos ausleihen. Ich wünsche Euch zum Finale genau so gutes Wetter wie ich es hatte. Gruß an die Anderen.

  24. Heidrun Behrens 29. August 2013 um 16:07

    Du hast es wirklich geschafft, gratuliere!!! Zuhause kannst du jetzt den Winterschlaf halten und dich ausruhen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: